BusinessPartner PBS

Kinnarps gewinnt Ausschreibung der Bahn

Die Kinnarps GmbH hat bei der europaweiten Ausschreibung zur Vergabe des „Rahmenvertrages Bürokonzept DB 2020“ den Zuschlag erhalten.

Der Büromöbelhersteller mit Sitz in Worms setzte sich dabei gegen über 15 Wettbewerber durch. Die künftigen Einrichtungslösungen sollen das Wohlbefinden und die Gesundheit der Beschäftigten fördern, indem ergonomische Büromöbel eingesetzt werden und es die Möglichkeit zu individueller Farbgebung gibt. Bei der Ausformung der modularen Systeme wurden hohe gestalterische Anforderungen verwirklicht, um attraktive Arbeitsumgebungen zu kreieren. Auch der Umweltaspekt hat einen hohen Stellenwert. Alle Möbel müssen aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen und in umweltzertifizierten Fabriken hergestellt sein, teilte das Unternehmen mit.

Der „Rahmenvertrag Bürokonzept DB 2020“ sieht vor, dass Kinnarps die Deutsche Bahn in den kommenden drei Jahren mit Büromöbeln versorgt. Entscheidend für den Zuschlag war unter anderem ein überzeugender Beitrag der Kinnarps Planungsabteilung in einem der Ausschreibung vorangegangenen Ideenwettbewerb. Pünktlich zum Vertragsbeginn am 1. November wird ein eigener kundenbezogener Katalog fertiggestellt sein.

Kontakt: www.kinnarps.de; www.deutschebahn.com

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter