BusinessPartner PBS

TallyGenicom stellt Insolvenzantrag

Der Druckerhersteller TellyGenicom hat beim Amtsgericht Ulm Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Obwohl die deutsche Tochter profitabel gearbeitet haben soll, ist nachdem die amerikanische Muttergesellschaft einen Antrag auf Gläubigerschutz nach Chapter 11 gestellt hatte, auch die deutsche Vertriebsgesellschaft ins Wanken geraten. „Die wirtschaftliche Rezession in den USA und der globale Abschwung, verbunden mit den engen Kreditmärkten, hatte erhebliche Auswirkungen auf TallyGenicom und viele unserer Kunden, was deren Fähigkeit beeinträchtig hat, Geräte wie die unseren anzuschaffen", sagt Dan Adragna, CEO von TallyGenicom. „Nachdem wir gemeinsam mit unseren Beratern, Investoren und Kreditgebern verschiedene Alternativen geprüft haben, haben wir die strategische Entscheidung getroffen, den Antrag nach Chapter 11 zu stellen, um den Verkauf bestimmter amerikanischer Assets zu ermöglichen."

Mitbewerber Printronix will zwar Teile des angeschlagenen Unternehmens übernehmen, allerdings nicht die ganze Firma. Printronix ist einer der führender Entwickler, Hersteller und Anbieter von Drucklösungen für industrielle und Büro-Umgebungen. Im Rahmen des Verfahrens hat TallyGenicom beantragt, die Printronix, Inc. zum sogenannten Lead Bidder in der Auktion zu bestimmen. Falls es nach Ablauf der Bieterfrist keinen höher bietenden Investor gibt kann Printronix die gewünschten Unternehmensteile wie Vertriebstrukturen, Markennamen, Patente und Teile des Personals übernehmen.

Welche Auswirkungen dies auf die deutsche Vertriebsgesellschaft hat kann TellyGenicom-Geschäftsführer Holger Benke noch nicht sagen. Ab Montag könne Ware wieder normal geliefert werden, versicherte der Manager gegenüber Medienvertretern. Man arbeite aber mit Macht daran die Geschäfte fortzuführen.

Kontakt: de.tallygenicom.com

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter