BusinessPartner PBS

Canon erweitert Service für Dokumentenscanner

Canon hat den Service für das gesamte Produktsortiment an Dokumentenscannern erweitert. Der Service wird über den Canon-Partner druckerfachmann.de, an dem Canon zu 35 Prozent beteiligt ist, übernommen.

Wesentliche Vorteile für den Kunden sind nach Angaben des Herstellers neben der Gewissheit, ein jederzeit verfügbares System zu haben, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und Kostenkontrolle. Martin Falk, Product Manager DIMS/LFP: "Dokumentenscanner stehen in Unternehmen an strategisch wichtigen Stellen. Die Anwender können sich Systemausfälle und lange Stillstandszeiten nicht leisten. Mit dem neuen Serviceangebot erhalten unsere Kunden die Sicherheit, dass ihre Canon Systeme jederzeit Höchstleistungen und Spitzenqualität liefern."

Für die nötige Sicherheit sorgt ab sofort der Easy Service Plan. Dabei unterscheidet der Hersteller in die drei Serviceverträge: Installations-Service, Vor-Ort-Service sowie Austausch-Service. Der neue Installations-Service ist ein einmaliger Service am Standort des Kunden. Der Vor-Ort-Service umfasst alle Arbeitsleistungen und Ersatzteile für Dokumentenscanner ab dem Modell DR-3080CII sowie dem ScanFront 220/P, außer Verbrauchsmaterial. Für die Canon Workgroupscanner und Desktopmodelle bis zum DR-3010C sowie für die ScanFront Baureihe bietet Canon neu den Austausch-Service für die Dauer von 36 Monaten an.

Kontakt: www.canon.de, www.druckerfachmann.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter