BusinessPartner PBS

Hermes stellt Insolvenzantrag

Die Düsseldorfer Papierfabrik Hermes & Cie. KG, Tochtergesellschaft des Versandtaschenherstellers Curtis 1000 Europe AG, musste heute Insolvenz anmelden.

Vor allem externe Faktoren wie rasant gestiegene Energie- und Rohstoffkosten sowie der niedrige Dollarkurs bei gleichzeitig sinkenden Abgabepreisen hätten nach Angaben des Unternehmens den Umsatz und das Ergebnis im vergangenen Jahr stark belastet. Die Papierfabrik Hermes hat ihren Sitz seit 1911 in Düsseldorf und produzierte zuletzt mit rund 100 Mitarbeitern am Standort hochwertiges Druck- und Kopierpapier aus Altpapier. Durch drastisch steigende Energiepreise blieb Hermes nach einer Neuausrichtung in den vergangenen Monaten stark unter Druck. Die Curtis-Gruppe forcierte daher nach eigenen Angaben Verhandlungen mit einem möglichen neuen Investor über einen Verkauf der Papierfabrik. Gespräche des Investors mit dem lokalen Energieversorger, die mit dem Ziel geführt worden seien, zu einer Einigung über planbare Energiepreise zu gelangen, scheiterten am Montag endgültig. Die Produktion musste bereits eingestellt werden. Die Curtis 1000 Europe AG hat Hermes vor fünf Jahren aus dem Besitz der RWE Umwelt übernommen. „Trotz Verhandlungen bis zur letzten Minute blieb nur die Insolvenz als Lösung für Hermes. Diesen Schritt mussten wir auch gehen, um negative Auswirkungen auf die gesamte Curtis-Gruppe und ihres Kerngeschäfts zu vermeiden“, erklärte Ingo Hafner, Vorstandsvorsitzender der Curtis 1000 Europe AG. 

Mit der Curtis Fine Papers aus St. Andrews (Schottland) hatte bereits am 24. Juli 2008 eine traditionsreiche Papierfabrik Antrag auf Insolvenz gestellt. Die Curtis Fine Papers gehört jedoch nicht zur deutschen Curtis-Gruppe.

Kontakt: www.curtis.de

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter