BusinessPartner PBS

Canon trotz Gewinneinbruch optimistisch

Rückläufiger Umsatz (minus 28,2 Prozent) und Gewinn (minus 72 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr prägen die Geschäftsentwicklung des japanischen Imaging-Konzerns Canon im 2. Quartal 2009.

Neben Wechselkurseinflüssen nennt das Unternehmen auch die Wirtschaftskrise als Hauptgründe für die negative Entwicklung. Auf das erste Halbjahr gesehen ging der Umsatz von Canon im wichtigen Bereich „Business machines“, der unter anderem MFPs, Laserdrucker oder Dokumentenscanner umfasst, um 32 Prozent zurück. Im Kamera-Sektor sank vor allem die Nachfrage nach Kompaktkameras, während die Nachfrage nach Spiegelreflexmodellen stabil blieb. Insgesamt ist im Vergleich zum 1. Quartal des Jahres im 2. Quartal eine Verbesserung der wesentlichen Kernzahlen zu erkennen – Canon hebt daher für das Gesamtjahr auch seine Gewinnprognose um umgerechnet 73 Millionen Euro auf 1,4 Milliarden Euro an.

Kontakt: www.canon.de

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter