BusinessPartner PBS

Neues Abrechnungsmodell von HP

"Pay For Print“ heißt das neue Abrechnungsmodell von HP, das als Endkundenprogramm ab sofort in Europa über den Fachhandel vertrieben wird.

Die Kunden nutzen dabei ihre eigenen Geräte weiter – die Beschaffung von Druckerzubehör wird aber durch eine automatisierte Bestellung und Lieferung vereinfacht. Detaillierte Reporting-Funktionen und eine Preisgarantie runden das Modell ab. Das Programm ist auf eine Laufzeit von zwölf Monaten ausgelegt, zusätzliche Geräte können jederzeit eingebunden bzw. aus dem Vertrag herausgenommen werden. In Deutschland startet HP das Programm in Zusammenarbeit mit 22 Partnerunternehmen.

Kontakt: www.hp.com/de

Verwandte Themen
Motivationskiller Technik: 42 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass moderne Bürotechnik sich positiv auf ihre Motivation auswirken würde.
Deutsche Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Die Biella Group setzt weiter auf Innovationen und Digitalisierung.
Biella auf Kurs ins Jahr 2017 gestartet weiter
Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson Deutschland
Epson startet neues Partnerprogramm für B2B-Lösungen weiter
Für seine Website hat Römerturm eine Auszeichnung von Econ Forum erhalten.
Römerturm erhält Auszeichnung weiter
Pete Peterson ist neuer Senior Vice President of Global Channel Strategy bei Xerox.
Pete Peterson wird Global Channel Strategy Leader bei Xerox weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter