BusinessPartner PBS

Projektoren: Acer hat die Nase vorn

Acer feiert in diesem Jahr nicht nur 30-jähriges Jubiläum, sondern hat nach den neuesten DTC-Zahlen im 4. Quartal 2006 erstmalig auch Rang eins im deutschen Projektoren-Markt erobert.

Der Marktanteil lag dabei über 12 Prozent. Im Gesamtjahr 2006 lag Acer Deutschland mit einem Marktanteil von gut 11 Prozent auf Platz drei. In der Region EMEA kletterte Acer im 4. Quartal 2006 ebenfalls auf den dritten Rang. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr lag bei 28 Prozent gegenüber einem Wachstum von 17 Prozent für den gesamten Projektorenmarkt. Entscheidend für die Acer-Erfolge seien die hohe Qualität der Produkte mit ultra-portablen und hochwertigen DLP-Projektoren, die den Anforderungen im SOHO- sowie dem SMB-Segment gerecht werden sollen. „Wir sind sehr stolz auf diese Ergebnisse“, kommentiert Oliver Ahrens, Product Business Director EMEA für Display-Produkte. „Das Jahr 2006 brachte ein starkes Wachstum bei allen Produktreihen. Mit unseren Serien Professional, Value, Travel und Video ist es uns zum ersten Mal gelungen, die 4. Marktposition in der Region EMEA zu erreichen. Klares Ziel für das Jahr 2007 ist der Spitzenplatz.“

Kontakt: www.acer.de, www.dtc-worldwide.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter