BusinessPartner PBS

Biella setzt auf Investitionen

Die Biella Group, führender Büroartikelhersteller der Schweiz und bedeutender europäischer Anbieter, konnte 2010 trotz einer noch schwachen Branchennachfrage den Umsatz währungsbereinigt stabil halten.

Der Umsatz erreichte 143,5 Millionen Franken (Vorjahr148). Der Gewinn belief sich auf 4,7 Millionen Franken (Vorjahr 6,5). Hierin spiegeln sich laut Firmeninfo neben markant gestiegenen Rohstoffpreisen vor allem auch hohe Vorlaufkosten aus Zukunftsinvestitionen wider. Bereinigt um die starken Währungsumrechnungseffekte aus dem Euro und dem polnischen Zloty konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr stabil gehalten werden.

Auch im vergangenen Jahr hat Biella in großem Umfang in den strategischen Ausbau des Unternehmens investiert. Besonders hervorzuheben sind die Inbetriebnahme einer neuen Ordnerlinie in Polen, der derzeit nach eigenen Angaben modernsten in Europa, und der Baubeginn für den zweiten Abschnitt der Werkserweiterung in Ungarn. Alle Investitionen wurden wie in den Vorjahren vollständig aus dem Geldfluss aus Geschäftstätigkeit finanziert. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen trotz gesamtwirtschaftlicher Risiken mit einer Belebung der Nachfrage.

Die Biella Group gehört zu den mittelgroßen Büroartikelanbietern in Europa und verfügt über Produktionsstandorte in der Schweiz, in Ungarn und Polen, über Logistikzentren in Brügg/Biel, Wiener Neustadt, Warschau und Enkhuizen (NL) sowie über ein europaweites Vertriebsnetz.

Kontakt: www.biella.eu

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter