BusinessPartner PBS
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)

Positive Bilanz: tesa steigert Umsatz

Im zurückliegenden Geschäftsjahr hat tesa Umsatz und Betriebsergebnis gesteigert. Im Geschäftsbereich „Consumer“ haben „Powerstrips“ und „Powerbond“ das Wachstum getrieben.

Die tesa SE hat sich 2016 kontinuierlich verbessert und das Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz der Aktiengesellschaft stieg organisch um 2,6 Prozent (nominal + 0,5 Prozent) auf 1,15 Milliarden Euro. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) vor Sondereffekten erreichte 185,9 Millionen Euro. Sowohl im Direkt- als auch im Handelsgeschäft in Europa und Amerika erzielte tesa Umsatzzuwächse.

Das auf Europa und Lateinamerika konzentrierte Consumer-Geschäft mit Produkten für Konsumenten und Handwerker entwickelte sich mit einem organischen Umsatzwachstum von 5,4 Prozent überdurchschnittlich. Impulsgeber war vor allem das neu eingeführte Sortiment doppelseitiger Befestigungslösungen auf der Basis von „Powerstrips“ und „Powerbond“. Es umfasst 48 Produkte wie klebende, verstellbare Nägel und Schrauben für unterschiedliche Untergründe und Anwendungen sowie neue Powerstrips für Tapeten. Nach dem Erfolg in Deutschland ist für 2017 die Markteinführung in weiteren Ländern geplant. Positiven Einfluss auf die Umsatzentwicklung hatte zudem die Fortführung der Markenkampagne unter Einsatz von TV-Werbung, die auf weitere europäische Länder ausgeweitet wurde.

Insgesamt positive Geschäftserwartungen

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet tesa die Fortsetzung des stabile Trends in Europa, wobei sich Entwicklungen wie der geplante Brexit und die Situation in der Türkei negativ auf die Märkte auswirken könnten. Es ist davon auszugehen, dass die anhaltende Erholung der Volkswirtschaften Südeuropas sowohl das Distributions- als auch das Endkundengeschäft weiter stärken wird. Auf dieser Basis rechnet tesa für 2017 mit einem leicht über der Marktentwicklung liegenden Umsatzwachstum von drei bis vier Prozent sowie einer operativen EBIT-Umsatzrendite leicht unter dem Vorjahreswert.

Kontakt: www.tesa.de/investor-relations 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter