BusinessPartner PBS

Herma mit neuem Etikettendruck-Portal

Über die Website Herma-Print.de können private und gewerbliche Endanwender ab sofort Etiketten und Aufkleber selbst gestalten und fertig gedruckt auf A4-Bogen bestellen. Der Handel soll daran mitverdienen.

Über Herma-Print.de soll der Handel an gedruckten Etiketten mitverdienen.
Über Herma-Print.de soll der Handel an gedruckten Etiketten mitverdienen.

„Herma-Print.de ist in zweifacher Hinsicht einzigartig“, betont Geschäftsführer Sven Schneller: „Es untermauert unsere Partnerschaft mit dem Fachhandel. Und technisch anspruchsvolle Funktionen wie Seriendruck, die gerade für professionelle Anwender hochinteressant sind, haben wir bereits integriert.“ Um an dem neuen Service teilzunehmen, müssen Handelspartner einen von Herma zur Verfügung gestellten Banner oder einen Link auf ihrer Website platzieren. Durch einen Mausklick darauf kommt der Anwender direkt zu Herma-Print.de. Für jede tatsächlich dort getätigte Bestellung erhält der Händler dann eine Provision. Das gelte auch für Folgebestellungen dieses Kunden – unabhängig davon, ob der Besteller über einen Link dieses Händlers oder direkt zur Herma-Print-Website gegangen ist. Ziel bei der Entwicklung des Angebots sei es gewesen, die Einstiegsbarrieren für Etikettenverbraucher so niedrig wie möglich zu halten. So gebe es beispielsweise auch keine Mindestbestellmengen, daher sei Herma-Print.de auch für private Endverbraucher interessant.

Kontakt: www.herma-print.de, www.herma.de

Verwandte Themen
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter