BusinessPartner PBS
Informierte über die nächsten Integrationsschritte: Ard Jen Spijkervet auf der Leitz Business Lounge in Frankfurt
Informierte über die nächsten Integrationsschritte: Ard Jen Spijkervet auf der Leitz Business Lounge in Frankfurt

Leitz Business Lounge: Erstes Händler-Event unter dem Acco-Dach

Am vergangenen Dienstag hatte Esselte Leitz seine Top-Kunden aus Handel und Großhandel aus der DACH-Region zur inzwischen jährlich organisierten Leitz Business Lounge in die Klassikstadt nach Frankfurt eingeladen.

Die Gästeliste mit rund 140 Teilnehmern war prominent besetzt, ebenso die Themen und Referenten der Leitz Business-Lounge. Ganz oben auf der Agenda standen Kernfaktoren wie Marke, Design und natürlich die weiteren Schritte nach der Übernahme von Esselte durch Acco Brands. Ard Jen Spijkervet, der als Vice President Central Europe bei Esselte Leitz inzwischen die Gesamtverantwortung von Acco in der DACH-Region übernommen hat, informierte insbesondere über die strategische Ausrichtung, den Stand der Integration und die nächsten Schritte „des perfect match“. Die Organisation und das Management-Team mit zehn Personen sei definiert, jetzt gehe es darum, die Prozesse zu optimieren, so Spijkervet. „Ab 1. Januar 2018 werden die beiden bisher eigenständigen Unternehmen unter einem Dach perfekt funktionieren“, so sein versprechen an die Handelspartner. Ein weiterer zentraler Punkt sei, das House of Brands mit den definierten acht Marken Leitz, Bene, Esselte, Rapid, Rexel, Nobo, GBC und Kensington für unterschiedliche Endverwender, Geschmäcker und Handelskanäle zu positionieren. Chancen für weiteres Wachstum sei ausreichend vorhanden, im Mittelpunkt stünden Marke und Innovationen – ein zentrales Element sei der Faktor Design.

Die Leitz Business Lounge hatte darauf aufbauend weitere spannende Themen zu bieten. So präsentierte Christoph Ollig, Sales Director Germany, die neue Studie „Work better by Design“ und stellte anschließende zusammen mit Wendela Freiensleben, Marketing Director Central Europe, die neuen Produkte vor, mit denen das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit dem Handel bereits in der Gegenwart punkten und wachsen will. Ein Highlight war zum Abschluss der Vortrag von Key Speaker Klaus-Dieter Koch, Brand Director Brand Trust, der eindringlich und praxis- und branchenorientiert über die Chancen und Möglichkeiten eine klaren Marken-Ausrichtung informierte.

Kontakt: www.accobrands.com, www.leitz.com

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter