BusinessPartner PBS

Kallinger verlässt Pelikan Hardcopy

Der langjährige Pelikan Hardcopy-Geschäftsführer Karl Kallinger ist, wie heute bekannt wurde, auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschieden.

Karl Kallinger (58);

der 1993 von Casio Europa zu Pelikan Hardcopy wechselte, führte in seiner Funktion als Geschäftsführer die deutsche Gesellschaft und baute in dieser Zeit das Pelikan-Druckerpatronengeschäft weiter aus. Eine offizielle Nachfolgeregelung ist noch nicht getroffen. Die Hardcopy-Vertriebsaufgaben werden ab sofort von Klaus Fliegerbauer, PBS-Vertriebsleiter Deutschland, mit übernommen. Seit dem 1. Juli ist die Pelikan Hardcopy GmbH wieder mit der Pelikan Vertriebsgesellschaft unter dem Dach der Pelikan-Holding AG vereint. Erst vor kurzem trennte sich die Pelikan Vertriebsgesellschaft überraschend von seinem Geschäftsführer Eckhard Seewöster.

Kontakt: www.pelikan-hardcopy.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter