BusinessPartner PBS

Portucel Soporcel macht weniger Gewinn

Trotz der Einbußen von 38 Prozent erzielt der portugiesische Papierkonzern noch einen Gewinn von 47,1 Millionen Euro im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2009.

Der Umsatz ist auf das Halbjahr bezogen ebenfalls leicht zurückgegangen, im Vergleich zum 1. Quartal 2009 stieg der Umsatz im 2. Quartal allerdings um 3,8 Prozent auf 273,7 Millionen Euro leicht an. Dieses Ergebnis resultiert aus zunehmenden Zellstoffverkäufen im asiatischen Raum, insbesondere in China. Im Papier-Bereich entwickelte sich aber der Absatz der Marke „Navigator“ erfreulich: Trotz der schwierigen Wirtschaftssituation konnte Soporcel hier ein Wachstum um rund 10 Prozent in Europa verzeichnen. Einen zunehmenden Effizienzgewinn verspricht sich das Unternehmen von der neuen Papiermühle im portugiesischen Setubal, die noch in diesem Monat in Betrieb gehen soll.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter