BusinessPartner PBS

M-real trennt sich von Geschäftsbereich

Seinen Geschäftsbereich „Grafische Papiere“ verkauft der finnische Papierhersteller M-real für 750 Millionen Euro an die südafrikanische Sappi Ltd.

Betroffen von dem Deal sind neben zwei Werken in Finnland auch die Werke Stockstadt in Deutschland sowie Biberist in der Schweiz mit einer Gesamtkapazität von 1,9 Millionen Tonnen Papier pro Jahr. Teil der Transaktion sind außerdem langfristige Liefervereinbarungen für Holz, Zellstoff sowie begleitende Dienstleistungen. Die anderen Produktionsstandorte für grafische Papiere – Hallein, Gohrsmühle, Reflex und Äänekoski sowie die Papiermaschine 8 in Husum – gehören weiterhin zu M-real. Die beiden letztgenannten Werke werden allerdings exklusiv für Sappi produzieren. In den Werken Hallein (Österreich) und Gohrsmühle (Deutschland) soll die Produktion von gestrichenen Feinpapieren eingestellt werden. Allerdings soll im Gegenzug im Gohrsmühle-Werk die Produktion von ungestrichenem Feinpapier erhöht werden.

Kontakt: www.m-real.com

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter