BusinessPartner PBS

Klebstoffindustrie spürt Konjunktur

Mit einer produzierten Menge von 870 000 Tonnen hat die deutsche Klebstoffindustrie im Jahr 2011 wieder eine Rekordmarke erreicht und ihren europäischen Marktanteil auf über 36 Prozent ausgebaut.

Die Umsatzzahlen des Statistischen Bundesamtes weisen für die deutsche Klebstoffindustrie im ersten Halbjahr 2012 ein Umsatzplus von vier Prozent und für die ersten sieben Monate 2012 von 4,9 Prozent aus. Trotz der aktuell korrigierten Wirtschaftsprognosen und einer hohen Volatilität des wirtschaftlichen Umfeldes hält der Industrieverband Klebstoffe in diesem Jahr ein Gesamtbranchenwachstum in der Größenordnung von 3,5 Prozent auf insgesamt 3,4 Milliarden Euro für realistisch. Wenn sich die gesamtwirtschaftlichen Randbedingungen nicht dramatisch verändern, kann auch für das Jahr 2013 mit einem erneuten Wachstum von 3,5 Prozent gerechnet werden. Damit wächst die deutsche Klebstoffindustrie weiterhin überproportional im Vergleich zur Gesamtwirtschaft. Dieses Plus an wirtschaftlichem Wachstums resultiert unmittelbar aus innovativen technologischen Entwicklungen, für die die Klebstoffindustrie als Systempartner praxisorientierte und wertschöpfende Lösungen anbietet.

Kontakt: www.klebstoffe.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter