BusinessPartner PBS

Patentrecht: Samsung geht erfolgreich gegen Toner-Reseller vor

Der koreanische Technologiekonzern Samsung ist vor dem Landgericht München erfolgreich gegen vier Wiederverkäufer vorgegangen, die patenrechtsverletzende Toner vertrieben haben.

Die Händler hatten kompatible Toner für die Samsung-Kartusche CLP-620 (Aktenzeichen 7 O 18276/14, 7 O 18277/14, 7 O 18278/14 und 7O 18279/14) verkauft. Mit ihrem Urteil bestätigen die Richter, dass die vertrieben Tonerkartuschen gegen den deutschen Teil des europäischen Samsung-Patent EP 1 975 744 verstoßen, und untersagten den weiteren Vertrieb der Produkte. Zudem müssen die seit 24. Juli 2013 verkauften Kartuschen dieses Typs zurückgerufen werden.  

Um wen genau es sich bei den betroffenen Händlern handelt wurde nicht bekannt. Diese haben jedoch noch die Möglichkeit Widerspruch gegen das Urteil einzulegen. Aktuell ist zudem ein Einspruchsverfahren gegen das Samsung-Patent vor dem Europäischen Patentamt anhängig.  

Kontakt: www.samsung.de, www.justiz.bayern.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter