BusinessPartner PBS

Staufen-Demmler investiert in Kleinteilelager

Die Hersteller-Vertriebs-Company errichtet am Standort Wurmlingen ein neues automatisches Kleinteilelager und schafft damit die Voraussetzungen für eine „just-in-time“-Belieferung.

Das neue automatische Kleinteile-Kommissionierlager (AKL) soll die Kommissionierung von Schulbedarf, Organisationsmitteln, Kreativ- und Floristiksortimenten, Briefumschlägen sowie Schreibgeräten beschleunigen. Es ist 64 m lang und 14 m breit und verfügt über 100 Palettenplätze für A-Artikel, 600 Durchlaufkanäle für B-Artikel sowie 9 400 Stellplätze für C-Artikel. Alle Aufträge, die bis 14.00 Uhr eingehen, sollen noch am selben Tag das Lager verlassen. Die gesamte Steuerung sowie die Kommissionierung wird WLAN-gesteuert. Insgesamt ist eine Leistung von insgesamt rund 2 500 Picks pro Stunde geplant. „Wir wollen unseren Kunden die von uns hergestellten und vertriebenen Produkte aus einer Hand bieten und das jetzt auch noch besonders schnell. Das AKL bringt dem Kunden Kostenvorteile hinsichtlich Lagerung und Kommissionierung“. fasst Emil Bacher, geschäftsführender Gesellschafter von Staufen-Demmler die zentralen Vorteile zusammen. Der Plan sieht vor, dass der Aufbau des AKL bis Mitte Dezember beendet sein soll, die Testphase ist bis Mitte Januar 2011 angesetzt und der Echtstart soll am 1. Februar 2011 erfolgen.

Kontakt: www.staufen-demmler.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter