BusinessPartner PBS

TA verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang

Die TA Triumph-Adler-Gruppe muss mit einem Konzernumsatz von 358,2 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr, einen Rückgang um 7,2 Prozent hinnehmen.

Das Ergebnis vor Steuern erreichte 7,3 Millionen Euro nach 9,3 Millionen Euro im Vorjahr. Damit wurden die im September revidierten Ergebnisziele nicht ganz erreicht. Der Cashflow war obwohl niedriger als im Vorjahr, wo ein Cashflow von 16,9 Millionen Euro erzielt wurde, auch im Geschäftsjahr 2008 mit 14,4 Millionen Euro erneut deutlich positiv. Insgesamt erreichte die Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2008 einen Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von 20,3 Millionen Euro nach zuvor 6,0 Millionen Euro.

Der Umsatzrückgang reflektiert nach Angaben des Unternehmens nicht zuletzt die allgemeine Marktentwicklung. Er sei aber zum Teil auch durch die bereits mehrfach berichteten Sonderentwicklungen im Konzern, zum Beispiel die Aufdeckung krimineller Machenschaften in der TA Triumph-Adler Norddeutschland, verursacht. Zudem sei aufgrund der allgemeinen Geschäftsentwicklung die geplante Akquisitionstätigkeit deutlich verlangsamt worden.

Angesichts der hohen Unsicherheit des wirtschaftlichen Umfelds gibt TA Triumph-Adler keine Prognose für Umsatz und Ergebnis für das Geschäftsjahr 2009 ab. Auch in schwierigem wirtschaftlichem Umfeld halte man an der Umsetzung des Wachstumsprogramms „Aufbruch 2010!“ fest, arbeite an der Stärkung des Vertriebs und der Verbesserung der Rohmargen in den Regionalgesellschaften. Das Unternehmen will gemeinsam mit Kyocera Mita eine Strategie entwickeln und umsetzen, anhand derer das Geschäftsmodell des Direktvertriebs europaweit etabliert werden soll. Allerdings seien für das laufende Geschäftsjahr daraus noch keine wesentlichen Effekte zu erwarten.

Unter der Voraussetzung, dass sich das Geschäftsumfeld im Geschäftsjahr 2010 wieder stabilisiert haben wird, strebt die TA Triumph-Adler-Unternehmensgruppe einen Konzernumsatz von 400 bis 440 Millionen Euro bei einer EBT-Marge von fünf Prozent an. In dieser Zielsetzung sind mögliche Effekte der Umsetzung einer Europa Strategie nicht enthalten.

Kontakt: www.triumph-adler.de

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter