BusinessPartner PBS

Edding verzeichnet trotz Umsatzrückgang Gewinn

Die Edding-Gruppe konnte trotz des krisenbedingten Umsatzrückgangs im Geschäftsjahr 2009 ein positives Ergebnis erzielen.

Vorbehaltlich des abschließenden Ergebnisses der Abschlussprüfung erreichte der Konzern ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 4,0 Millionen Euro nach 7,3 Millionen Euro im Vorjahr. Das geringere Rohergebnis des Anbieters für Schreibgeräte und Marker sowie für Produkte der visuellen Kommunikation konnte durch konzernweit umgesetzte Kostensparmaßnahmen in Verbindung mit geringeren umsatzabhängigen Kosten zum Teil kompensiert werden. Insgesamt wurde nach vorläufigen Zahlen ein Konzernumsatz von 99,5 Millionen Euro nach 113,9 Millionen Euro in 2008 erreicht. Dies entspricht einem Rückgang von 12,6 Prozent, der sich durch alle Geschäftsfelder zieht.

Für das Jahr 2010 rechnet Edding noch nicht mit einer deutlichen Erholung, sondern treffe auch operativ Vorsorge für weiterhin unsichere Zeiten. Auf der einen Seite werde dieser Situation mit unvermindertem Fokus auf das Kostenbudget begegnet. Auf der anderen Seite die will die Gruppe mittels einer konservativen Ausgabenpolitik gewonnenen Mittel nutzen, um Zukunftsinvestitionen fortzuführen. Insbesondere werden diverse zusätzliche Aktivitäten in Marketing, Vertrieb und Brandmanagement umgesetzt.

Die Umsatzerlöse haben sich laut Edding in den ersten zwei Monaten in 2010 plangemäß entwickelt, liegen allerdings unter Vorjahr. Das Ergebnis liege derzeit im Wesentlichen wegen gestiegener Rohergebnisse über Vorjahr. Dies sei hauptsächlich auf einen höheren Anteil von Umsätzen im Geschäftsfeld Schreiben und Markieren und hier zusätzlich auf einen gestiegenen Absatz von Premium-Produkten zurückzuführen, teilweise aber auch das Ergebnis von Preiseffekten.

Kontakt: www.edding.com

Verwandte Themen
Nah am Kunden: der neue Assmann-Showroom in Hamburg Altona (Bild: Assmann)
Assmann Büromöbel zeigt auch in Hamburg Flagge weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter