BusinessPartner PBS

Stora Enso fokussiert auf Wachstumsmärkte

Der finnische Papierhersteller Stora Enso hat eine neue Maschine für die Herstellung von Kartonagen aus Recyclingfasern in Betrieb genommen.

Die neue Maschine im polnischen Ostrolenka verwendet ausschließlich Recyclingfasern. Die Investition sei ein weiterer Schritt zur Fokussierung auf Wachstumsmärkte und zur Transformation hin zu einem Unternehmen, das aus erneuerbaren Rohstoffen Werte schaffe, so Jouko Karvinen, der CEO von Stora Enso. Mit der Maschine will Stora Enso die wachsende Nachfrage nach modernen, leichtgewichtigen Kartonagen bedienen, insbesondere in Zentral- und Osteuropa. Hier erwartet man jährliche Wachstumsraten von mehr als fünf Prozent. Das Unternehmen hat landesweit ein eigenes System eingerichtet, um benutzte Kartonagen zu sammeln und dem Werk zuzuführen.

Kontakt: www.storaenso.com

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter