BusinessPartner PBS

Scheufelen: Geschäftsbetrieb läuft weiter

Die Papierfabrik Scheufelen, die Mitte des Monats Insolvenzantrag stellen musste, konnte jetzt den Geschäftsbetrieb in vollem Umfang wieder aufnehmen.

Wie das Börsenblatt berichtet, könne das Unternehmen durch einen Massekredit seinen Verpflichtungen weiter nachkommen. Das oberste Ziel sei jetzt, möglichst viele der 620 Arbeitsplätze sowie die Arbeitsplätze bei diversen Zulieferern im Lenninger Tal zu erhalten. Der Insolvenzverwalter beurteile die Situation optimistisch, da es im Markt eine Chance auf Erhöhung der Papierpreise gebe. Als ein Grund für die Insolvenz des Familienunternehmens gilt der starke Anstieg der Energiepreise.

Kontakt: www.scheufelen.de

Verwandte Themen
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter
Isabell Hertlein
Isabell Hertlein neue Kinnarps-Verkaufsleiterin weiter
Paul Wouters ist neuer Service Excellence Director bei Canon Deutschland.
Paul Wouters leitet Geschäftskunden-Service bei Canon Deutschland weiter