BusinessPartner PBS

Sedus will weiter wachsen

Der Büromöbelanbieter Sedus Stoll AG aus Waldshut will weiter wachsen. Im ersten Halbjahr 2008 legte das Inlandsgeschäft des Konzerns um 13,3 Prozent zu, die Auslandsumsätze stiegen um knapp 6 Prozent.

Damit ging der Auslandsanteil am Konzernumsatz von 41,1 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 39,5 Prozent leicht zurück. Die Entwicklung der einzelnen Konzernteile verlief unterschiedlich: Während Sedus mit Sitzmöbeln ein deutliches Umsatzplus (17,5 Prozent) auf 57,5 Millionen Euro erzielte, nahmen die Umsätze bei Sedus Systems (vormals Gesika) lediglich um 3 Prozent auf 18,1 Millionen Euro zu. Beim Büromöbelspezialisten Klöber betrug der Zuwachs 3,1 Prozent (auf 13,2 Millionen Euro) und bei der Planbüro Fachhandelsgruppe stieg der Umsatz um 0,9 Prozent auf 11,1 Millionen Euro.

Zwei neue Produktfamilien will das Unternehmen auf der Orgatec vorgestellen und mit der Grundsteinlegung zu einem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Dogern investiert Sedus in die Zukunft. Zunehmende Sorge bereitet dem Unternehmen der Fachkräftemangel, der sich in Zukunft durchaus als Wachstumsbremse erweisen könne.

Kontakt: www.sedus.de

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter