BusinessPartner PBS

Frankfurter Konsumgütermessen im Aufwind

Mit einem zweistelligen Besucherplus von 14 Prozent endeten die vier internationalen Konsumgütermessen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Hair and Beauty.

Insgesamt lockten die vier Messen über 107 000 Fachbesucher (93 939 Vorjahr) nach Frankfurt. „Das war ein starker Auftritt für vier starke Messemarken: Über 13 000 Besucher mehr als im Vorjahr zeigen die unangefochtene Stellung dieser Marktplattformen als internationale Weltleitmessen ihrer Branchen“, fasst Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, den Verlauf zusammen. Rund 48 Prozent der Einkäufer kamen aus dem Ausland. Die Besucher reisten aus 169 Nationen (2010: 142) an den Main. „Damit sind die Veranstaltungen so international wie nie zuvor“, so Braun. Auch die Zahl der Besucher aus Deutschland konnte um über zehn Prozent gesteigert werden.

Insgesamt zeigten 3257 Aussteller –70 Aussteller mehr als im Vorjahr – aus 72 Ländern ihre Neuheiten und Trends für die Branchen Papier, Bürobedarf und Schreibwaren, Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, Dekoration und Festschmuck sowie die haarkosmetische Industrie und das Friseur- und Kosmetikhandwerk. Die Top-Five-Besucherländer sind in diesem Jahr Italien, Frankreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz.

Positive Stimmung und dynamisches Orderverhalten prägten nach Angaben der Veranstalter die fünf Messetage in Frankfurt. Dazu beigetragen habe die Verbesserung der wirtschaftlichen Lage weltweit und im Besonderen der Aufschwung in Deutschland, von dem gerade der Einzelhandel profitiert habe. Das Ergebnis waren nach Angaben der Messe Frankfurt hohe Zufriedenheitswerte auf Aussteller- wie Besucherseite und eine positive Einschätzung der aktuellen Branchenkonjunktur über alle Veranstaltungen hinweg.

„Bei Ausstellern wie Fachbesuchern der Paperworld und Creativeworld herrschte eine positive Grundstimmung. Es gab viele interessante Neuheiten und Marketingaktionen. Besonders spürbar waren die Anstrengungen der Lieferanten, gemeinsam mit dem Fachhandel, nicht nur Produkte, sondern auch Nutzen an die 17 Millionen Büroarbeitsplätze in Deutschland zu bringen“, so Thomas Grothkopp, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Bürowirtschaft (BBW).

Horst-Werner Maier-Hunke, Vorsitzender des PBS-Industrieverbandes, bestätigt diese Einschätzung für die Industrieseite: „Ich treffe hier auf der Paperworld nur auf zufriedene Partner-Firmen. Die Stimmung ist mehrheitlich positiv und man merkt auch hier in Frankfurt den zufriedenen Blick in die Zukunft.“

Besonders erfreulich sind die Bestnoten für die neue Creativeworld, die in diesem Jahr erstmals als eigenständige Fachmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf stattfand. „Die Creativeworld punktet mit ihrer Lebendigkeit. Es herrschte gute Stimmung bei Herstellern wie Händlern. Für die Branche war es ein hervorragender Schritt, diese eigenständige, internationale Fachmesse ins Leben zu rufen. Das gibt diesem Markt Schwung und ein aufstrebendes Image“ ist Manfred Pulst, Vorsitzender des Verbandes Hobby-Kreativ über die Premiere der Creativeworld.

Kontakt: www.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter