BusinessPartner PBS

Drucker im Test-Labor

Die Stiftung Warentest hat in der März-Ausgabe elf Schwarzweißlaser- und fünf Tintenstrahldrucker unter die Lupe genommen.

Unter dem Motto „Brilliante Drucke unter 2 Cent“ standen vor allem Geräte für das SoHo-Umfeld im Fokus des Tests, darunter Drucker von Samsung, Epson, Kyocera, Oki, HP, Dell, Brohter und Lexmark. Geprüft und bewertet wurden neben dem Druckeigenschaften, auch Tinten- und Tonerkosten, Handhabung, Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften. Insgesamt kommen die Berliner zu dem Ergebnis: „Schwarzweißlaser erledigen ihre Aufgaben schnell und drucken ‚sehr gute’ Textseiten schon ab 1,5 Cent. Wer auch Wert auf brillante Fotos und Grafiken legt, soll zu einem Tintenstrahldrucker greifen.“

Im Test schneidet bei den Laserdruckern der Samsung ML-2850DR mit der Note 2,3 knapp vor dem Epson Aculaser M2000D und dem Kyocera FS-1100 (beide mit der Note mit 2,4 ) ab. Bei den Tintenstrahldruckern konnte sich der Canon Pixma iP4700 vor dem HP Officejet 6000 und dem Epson Stylus P50 durchsetzen.

Der Tintenstrahldrucker von Canon sei schnell und vielseitig, so das Fazit der Tester in puncto Tintenstrahldrucker. Weniger vielseitig, dafür aber mit den günstigsten Tintenkosten seiner Klasse warte der HP Officjet auf, dessen Fotoausdrucke jedoch nur Mittelmaß seien. Im Bezug auf die Monolasergeräte raten die Berliner zum Samsung-Printer, der die beste Note im Test erhalten hat. Das Gerät von Kyocera sei im Anschaffungspreis günstiger und auch die Folgekosten sind laut Testergebnis geringer. Mit einem Seitenpreis von 1,5 Cent pro Textseite hat der Kyocera die geringsten Tonerkosten im Test.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter