BusinessPartner PBS

Drucker im Test-Labor

Die Stiftung Warentest hat in der März-Ausgabe elf Schwarzweißlaser- und fünf Tintenstrahldrucker unter die Lupe genommen.

Unter dem Motto „Brilliante Drucke unter 2 Cent“ standen vor allem Geräte für das SoHo-Umfeld im Fokus des Tests, darunter Drucker von Samsung, Epson, Kyocera, Oki, HP, Dell, Brohter und Lexmark. Geprüft und bewertet wurden neben dem Druckeigenschaften, auch Tinten- und Tonerkosten, Handhabung, Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften. Insgesamt kommen die Berliner zu dem Ergebnis: „Schwarzweißlaser erledigen ihre Aufgaben schnell und drucken ‚sehr gute’ Textseiten schon ab 1,5 Cent. Wer auch Wert auf brillante Fotos und Grafiken legt, soll zu einem Tintenstrahldrucker greifen.“

Im Test schneidet bei den Laserdruckern der Samsung ML-2850DR mit der Note 2,3 knapp vor dem Epson Aculaser M2000D und dem Kyocera FS-1100 (beide mit der Note mit 2,4 ) ab. Bei den Tintenstrahldruckern konnte sich der Canon Pixma iP4700 vor dem HP Officejet 6000 und dem Epson Stylus P50 durchsetzen.

Der Tintenstrahldrucker von Canon sei schnell und vielseitig, so das Fazit der Tester in puncto Tintenstrahldrucker. Weniger vielseitig, dafür aber mit den günstigsten Tintenkosten seiner Klasse warte der HP Officjet auf, dessen Fotoausdrucke jedoch nur Mittelmaß seien. Im Bezug auf die Monolasergeräte raten die Berliner zum Samsung-Printer, der die beste Note im Test erhalten hat. Das Gerät von Kyocera sei im Anschaffungspreis günstiger und auch die Folgekosten sind laut Testergebnis geringer. Mit einem Seitenpreis von 1,5 Cent pro Textseite hat der Kyocera die geringsten Tonerkosten im Test.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter