BusinessPartner PBS

Rückgang der IT-Ausgaben erwartet

  • 01.04.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Das Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet aufgrund der Wirtschaftskrise für das laufende Jahr mit einem deutlichen Rückgang der Ausgaben für IT-Technik.

Die weltweiten Ausgaben sollen demnach im Vergleich zu 2008 um 3,8 Prozent auf 3,2 Billionen US-Dollar sinken. Der Rückgang würde damit deutlich stärker ausfallen, als das beim Platzen der Internet-Blase im Jahr 2001 der Fall war. Betroffen ist laut Gartner vor allem der Bereich Hardware. Bei IT-Dienstleistungen und im Bereich Telekommunikation sollen der Einbruch dagegen nicht so drastisch ausfallen. Einen minimalen Zuwachs erwarten die Gartner-Analysten für den Bereich Software.

Kontakt: www.gartner.com

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter