BusinessPartner PBS

Weniger Betrugsfälle bei Kartenzahlungen

  • 01.06.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die vom Bundeskriminalamt veröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2009 weist erneut einen deutlichen Rückgang der Betrugsfälle bei Kartenzahlungen aus.

Der Rückgang fiel bei den unterschiedlichen Zahlsystemen durchaus unterschiedlich aus: Beim PIN-gestützten Bankensystem „ec-cash“ sank die Zahl der Betrugsfälle um rund 2 Prozent, beim „Elektronische Lastschriftverfahren“ (ELV) sogar um 14 Prozent. In absoluten Zahlen gab es insgesamt 18 759 Betrugsfälle beim ELV und 23 163 Fälle beim „ec-cash“-Verfahren. Die positive Entwicklung der Schadenfälle im ELV ist laut EHI Retail-Institut auch auf die Einführung des vom EHI betriebenen „KUNO-Systems“ zur Absicherung des elektronischen Lastschriftverfahrens zurückzuführen. Dabei melden bundesweit Polizeidienststellen gestohlene und verloren gegangene EC-Karten an das EHI, das die zeitnahe Weitergabe dieser Informationen an Netzbetreiber und Händler sicherstellt. Am PoS werden die von der Polizei gemeldeten Karten abgelehnt, weil von einem betrügerischen Einsatz der Karte auszugehen ist.

Kontakt: www.ehi.org, www.bka.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter