BusinessPartner PBS

Minus bei Bürogeräten und Verbrauchsmaterial

  • 01.06.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

In Westeuropa ist im ersten Quartal des Jahres laut GfK Temax der Umsatz mit Bürogeräten und Verbrauchsmaterial im Jahresvergleich um 6,3 Prozent eingebrochen.

Nach Angaben der GfK summiert sich der Gesamtumsatz für Bürogeräte und Verbrauchsmaterial in Westeuropa damit im ersten Quartal 2012 auf 4,0 Milliarden Euro. Jedoch gibt es zwischen den einzelnen europäischen Ländern große Unterschiede, was das Ausmaß betrifft. Mit einem Umsatzminus von zwei Prozent ist der Rückgang beispielsweise in Deutschland vergleichsweise moderat. In Benelux und Österreich gab es sogar ein Plus. Der Hauptgrund für die insgesamt negative Entwicklung in Europa, die sich quer durch alle Gerätetypen und -technologien angefangen von Tinten- und Lasergeräten über Stand-Alone-Produkte bis hin zu Multifunktionsgeräten (MFD) zeigt, ist die anhaltende Wirtschaftskrise in der Euro-Zone, urteilt die GfK. Selbst Laser-MFD-Geräte, die seit Langem einen positiven Trend verzeichnen, können die Rückgänge nicht ausgleichen. Dennoch biete der Druckermarkt weiterhin viele Möglichkeiten, gute Umsätze zu erzielen. Aufgrund der Vielfalt an Produkttypen und -technologien werde es für den Handel künftig noch wichtiger sein, dem Kunden neben guter Beratung ein Sortiment zu bieten, das alle relevanten Drucktechnologien abdeckt und auch neue Trends wie mobiles Drucken ausreichend bedient, die Analysten.

Der GfK Temax ist ein Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter, die Ergebnisse basieren auf regelmäßigen Erhebungen des Handelspanels der GfK. In das Handelspanel fließen weltweit Daten von mehr als 370 000 Verkaufsstellen ein.

Kontakt: www.gfktemax.com

Verwandte Themen
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter
Die ECM-Branche blickt optimistisch in die Zukunft. 76 Prozent der Anbieter verzeichneten steigende Umsatzzahlen im ersten Halbjahr. (c) ThinkstockPhotos-486999351
Acht von zehn Unternehmen erwarten Umsatzplus weiter