BusinessPartner PBS

Einzelhandelsumsatz sinkt im Juni real um 3,9 %

  • 01.08.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzte der Einzelhandel in Deutschland im Juni 2008 nominal 1,2 Prozent und real 3,9 Prozent weniger um als Juni 2007.

Allerdings hatte der Juni 2008 mit 25 Verkaufstagen einen Verkaufstag weniger als der Juni 2007. Im Vergleich zum Mai 2008 war der Umsatz des Einzelhandels im Juni 2008 unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal und real jeweils um 1,4 Prozent niedriger.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren beispielsweise setzte im Juni 2008 nominal 2,3 Prozent und real 7,0 Prozent weniger um als im Juni 2007. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln wurde ebenfalls weniger umgesetzt (nominal Minus 0,3 Prozent, real Minus 1,8 Prozent). Lediglich der Sonstige Facheinzelhandel (z. B. Bücher) erzielte höhere Umsätze als im Juni 2007 (nominal Plus 0,9 Prozent, real Plus 2,5 Prozent). In den ersten sechs Monaten des Jahres 2008 setzte der Einzelhandel nominal 1,8 Prozent mehr und real 0,8 Prozent weniger um als im ersten Halbjahr 2007.

Kontakt: www.destatis.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter