BusinessPartner PBS
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781

Context-Zahlen: Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig

Die Abverkäufe von Druckern und Multifunktionsgeräten über die Distribution sind laut aktuellen Context-Zahlen rückläufig. Betroffen sind nach Angaben des Marktforschungsunternehmens alle Kategorien mit Ausnahme von Laser-Multifunktionsgeräten.

Nach Angaben Marktforscher ging der Absatz von Tintenstrahl-Multifunktionsdruckern (MFPs) in Westeuropa im dritten Quartal 2017 um neun Prozent zurück im Jahresvergleich. Auch der Absatz von Single-Function-Laserdruckern lag im Jahresvergleich um 15 Prozent niedriger, was nach Ansicht der Analysten auf die fortschreitende Umstellung auf Multifunktionsgeräte zurückzuführen sei.

Eine Ausnahme bilden jedoch der Laser-Multifunktionsgeräte: Laut Context-Analyst Zivile Brazdziunaite stieg der Absatz dieser Geräte über die Distribution getrieben von der Unterkategorie Farblaser-MFPs im dritten Quartal um zwei Prozent im Jahresvergleich. Der Absatz von A4-Farblaser-MFPs stieg sogar um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Fast die Hälfte aller in Westeuropa verkauften A4-Laserdrucker sind MFPs.

Rückläufig sind laut Context aber nicht nur die Abverkaufszahlen, sondern auch der durchschnittliche Verkaufspreis: Dieser sank bei A4-Mono-Laser-MFPs um zwei Prozent und liegt derzeit bei 176 Euro, bei A4-Farblaser-MFPs sank der durchschnittliche Verkaufspreis um drei Prozent und liegt bei 296 Euro.

Nach einem Rückgang in den vorangegangenen Quartalen stieg der Umsatz von A3-Farblaser-MFPs über die westeuropäische Distribution im dritten Quartal zwar geringfügig an, der durchschnittliche Verkaufspreis in diesem Segment liegt jedoch nur noch bei 2.188 Euro; im Vergleich zum Vorjahr ist dies laut Context ein von rund 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kontakt: www.contextworld.com 

Verwandte Themen
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Marc Nijhof, Chief Customer Officer bei Also International
Also International erweitert Leistungskatalog für Reseller weiter