BusinessPartner PBS

Birmingham Springfair beginnt morgen

Die „Birmingham Springfair“, Großbritanniens größte Konsumgütermesse mit 4000 Ausstellern aus über 50 Ländern, öffnet vom 4. bis einschließlich 8. Februar ihre Tore.

Nach erfolgtem „Rebranding“ präsentiert sich die Veranstaltung mit neuer Struktur.Vier zentrale Einkaufszonen mit komplementären Produkten sollen dem Besucher die Navigation und den Überblick über das enorme Produktangebot erleichtern. Die zentralen Bereiche heißen „Giving“, „Living“, „Greetings“ und „Jewellery“. „Wir wollen, dass unsere Besucher weniger Zeit mit langen Wegen verbringen, und mehr Zeit zum Ordern haben. Das Konzept geht auf, das sehen wir an den hohen Ausstellerzahlen und Rückkehrern“, kommentiert Managing Director Emap TPS, Alison Jackson. Insgesamt werden knapp 80.000 Besucher und Wiederverkäufer aus aller Welt erwartet.

Nach erfolgtem „Rebranding“ präsentiert sich die Veranstaltung mit neuer Struktur.Vier zentrale Einkaufszonen mit komplementären Produkten sollen dem Besucher die Navigation und den Überblick über das enorme Produktangebot erleichtern. Die zentralen Bereiche heißen „Giving“, „Living“, „Greetings“ und „Jewellery“. „Wir wollen, dass unsere Besucher weniger Zeit mit langen Wegen verbringen, und mehr Zeit zum Ordern haben. Das Konzept geht auf, das sehen wir an den hohen Ausstellerzahlen und Rückkehrern“, kommentiert Managing Director Emap TPS, Alison Jackson. Insgesamt werden knapp 80.000 Besucher und Wiederverkäufer aus aller Welt erwartet.

Kontakt: www.springfair.com

Kontakt: www.springfair.com

Nach erfolgtem „Rebranding“ präsentiert sich die Veranstaltung mit neuer Struktur.Vier zentrale Einkaufszonen mit komplementären Produkten sollen dem Besucher die Navigation und den Überblick über das enorme Produktangebot erleichtern. Die zentralen Bereiche heißen „Giving“, „Living“, „Greetings“ und „Jewellery“. „Wir wollen, dass unsere Besucher weniger Zeit mit langen Wegen verbringen, und mehr Zeit zum Ordern haben. Das Konzept geht auf, das sehen wir an den hohen Ausstellerzahlen und Rückkehrern“, kommentiert Managing Director Emap TPS, Alison Jackson. Insgesamt werden knapp 80.000 Besucher und Wiederverkäufer aus aller Welt erwartet.

Nach erfolgtem „Rebranding“ präsentiert sich die Veranstaltung mit neuer Struktur.Vier zentrale Einkaufszonen mit komplementären Produkten sollen dem Besucher die Navigation und den Überblick über das enorme Produktangebot erleichtern. Die zentralen Bereiche heißen „Giving“, „Living“, „Greetings“ und „Jewellery“. „Wir wollen, dass unsere Besucher weniger Zeit mit langen Wegen verbringen, und mehr Zeit zum Ordern haben. Das Konzept geht auf, das sehen wir an den hohen Ausstellerzahlen und Rückkehrern“, kommentiert Managing Director Emap TPS, Alison Jackson. Insgesamt werden knapp 80.000 Besucher und Wiederverkäufer aus aller Welt erwartet.

Kontakt: www.springfair.com

Kontakt: www.springfair.com

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter