BusinessPartner PBS

Deutlicher Rückgang von Kartenbetrügereien

  • 02.06.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Polizei hat in ihrer jährlichen Kriminalstatistik den deutlichen Rückgang von Betrügereien bei Unterschrift-basierten ec-Karten-Transaktionen festgestellt.

Im vergangenen Jahr wurden noch 28 936 Fälle von ec-Karten-Missbrauch im Lastschriftverfahren registriert. In 2006 waren es noch 41 561 Fälle. Das entspricht einem Rückgang von 30,4 Prozent. Gründe dafür seien neben der vermehrten Kontrolltätigkeit des Handels die Wirkung des vom EHI Retail Institut, dem Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) und der Polizei betriebenen Systems „Kuno“ zum Schutz vor Missbrauch von ec-Karten im Lastschriftverfahren. Bei einer durchschnittlichen Betrugssumme von 290 Euro pro Fall blieb dem Handel eine Schadenssumme von über 3,6 Millionen Euro in 2007 erspart.

„Kuno“ ist die Abkürzung für „Kriminalitätsbekämpfung im Unbaren Zahlungsverkehr unter Nutzung nichtpolizeilicher Organisationsstrukturen“. Die sog. Kuno-Sperrdatei wird mit Informationen über angezeigte Kartendiebstähle/-verluste gefüllt, um den Einsatz dieser Karten in angeschlossenen Unternehmen vor allem des Einzelhandels zeitnah zu verhindern. Neuerdings werden bei „Kuno“ auch Fälle von Kontoeröffnungsbetrug registriert.

Kontakt: www.kuno-sperrdienst.de, www.ehi.org

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter