BusinessPartner PBS

Leitz Office Run: 41 000 Euro für die Herzstiftung

  • 02.10.2008
  • Monitor
  • Elke Sondermann

"Fit für das Büro“, dies war das Motto des Leitz Office Run, der am Sonntag, den 28. September von 11.00 bis 13.00 Uhr im Hamburger Stadtpark durchgeführt wurde.

Gemeinsam mit dem Hamburger Bürobedarfshändler Hermann Jürgensen hatte Esselte Leitz Läufer aus der Hansestadt eingeladen, möglichst viele Runden des 3,2 Kilometer langen Lauf-Parcours zu absolvieren. Insgesamt waren 250 Läufer dem Aufruf gefolgt und liefen insgesamt 895 Runden. Die Belohnung: Die beiden Unternehmen spendeten für jede Runde – so kamen zusammen mit dem Startgeld der Teilnehmer insgesamt 41 000 Euro in die Kassen der Herzstiftung. „Der Office Run war eine gute Möglichkeit, mit Arbeitskollegen einige Runden zu laufen, sie dabei etwas besser kennen zu lernen und auch noch die Arbeit der Herzstiftung zu unterstützen“, sagte Hans-Georg Bothur, Geschäftsführer des Bürobedarfshändlers Hermann Jürgensen, der allein 10 000 Euro für die Herzstiftung gespendet hatte.

Kontakt: www.leitz.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter