BusinessPartner PBS

Regeln für Hebelmechanik-Importe verschärft

Mit einer offiziellen Anweisung hat die Europäische Kommission auf die gängige Praxis reagiert, die Einfuhrzölle bei Hebelmechanik-Importen aus China zu umgehen.

Seit fünf Jahren werden Zölle auf Hebelmechanik-Importe aus China verhängt. Die Maßnahme, die dem Schutz des europäischen Marktes dienen soll, wurde inzwischen bis zum Jahr 2015 verlängert. Allerdings gibt es immer wieder Versuche, durch kreative Auslegung der Einfuhrregeln die Zölle auf Hebelmechaniken zu umgehen. Eine in den vergangenen Jahren zunehmend gängige Praxis war es, Hebelmechaniken mit den dazugehörigen Ordnerdeckeln gemeinsam einzuführen und diese Lieferung bereits als „fertigen Ordner“ zu deklarieren – auf fertig montierte Ordner war kein Zoll zu entrichten. Die Europäische Kommission hat diese Vorgehensweise nun durch eine offizielle Anweisung an sämtliche EU-Zollbehörden unterbunden. Demnach sind jetzt auch bei gemeinsamen Lieferungen die Mechaniken und Ordnerdeckel separat unter ihrem jeweiligen Code zu verzollen.

Kontakt: www.ec.europa.eu

Verwandte Themen
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter