BusinessPartner PBS

Weniger Markenfälschungen auf der Paperworld

  • 03.02.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Anzahl mutmaßlicher Fälschungen markengeschützter Produkte auf den Fachhandelsmessen Paperworld und Christmasworld ist um rund 40 Prozent zurückgegangen.

Wie das Hauptzollamt Darmstadt meldete, wurden im Jahr 2010 noch an 66 Ständen Fälschungen gefunden, in diesem Jahr waren es nur noch 40 Stände. Insbesondere gängige Büroartikel wie Kugelschreiber, Filzschreiber, Radiergrummis, Zirkel oder Scheren von bekannten deutschen Markenherstellern werden nach wie vor häufig nachgeahmt. Zehn Anbieter wurden zum wiederholten Male erwischt, sie mussten so genannte Sicherheitsleistungen für zu erwartende Gerichtskosten und Strafen erbringen, insgesamt kassierte der Zoll eine Summe von 24 500 Euro. Gefälschte Produkte stammen überwiegend aus China, der Rest aus Indien, Pakistan, Taiwan, Malaysia, Südkorea und den USA. Seit sieben Jahren kontrolliert das zuständige Hauptzollamt Darmstadt gezielt auf den Konsumgütermessen in Frankfurt. Parallel dazu unterstützt die Messe Frankfurt die Aussteller und Schutzrechtsinhaber bei der Sicherung und Wahrung ihrer Rechte durch die Initiative „Messe Frankfurt against Copying“. Die sichergestellten Artikel werden vernichtet.

Kontakt: www.bund.de; www.zoll.de; www.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter