BusinessPartner PBS

Umfrage zu Honorarhöhen bei Büroeinrichtern

  • 03.09.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Leicht gesunken sind einer aktuellen Untersuchung des Bundesverbands Bürowirtschaft (BBW) zufolge die Stundensätze der Spezialisten für Büroeinrichtung.

Pro Stunde werden im Schnitt 50 Euro veranschlagt, die regionalen Abweichungen sind insgesamt gering. Der Wert lag bei der letzten BBW-Umfrage zu diesem Thema im Jahr 2003 noch etwas höher. Grundsätzlich unterschieden sich die aktuellen Antworten nur wenig von den fünf Jahre alten Umfrage-Ergebnissen: Fast immer werde die Leistung nach Stunden abgerechnet. Auch heute noch würden Beratungsleistungen nicht immer separat berechnet, sondern zumeist im Angebotspreis der Produkte einkalkuliert. Allerdings sei in den vergangenen Jahren eine Beratungsszene entstanden, die weitgehend unabhängig vom Produktverkauf existiere und nach Angaben des BBW dementsprechend durch die Umfrage nicht komplett erfasst werden konnte. Außerdem auffällig: Der fachliche Übergang vom klassischen Bereich Büroeinrichtung hin zu Innenarchitektur oder umgekehrt zu einer breiteren Definition von Facility Management sei mittlerweile fließend.

Kontakt: www.bbw-online.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter