BusinessPartner PBS

Milliarden-Verlust durch Warenschwund

  • 03.11.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Ein Schaden von jährlich rund 71 Milliarden Euro entsteht dem Handel weltweit gemäß Ergebnissen des aktuellen „Global Retail Theft Barometer“ durch Diebstahl oder andere Inventurverluste.

Dies entspricht nach Angaben des britischen Centre for Retail Research 1,34 Prozent des erzielten Gesamtumsatzes. Allein im deutschen Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf jährlich 3,9 Milliarden Euro, stellt das EHI Retail Institute, Köln, in einer aktuellen Erhebung fest. Unehrliche Kunden verursachen hiervon 53 Prozent, also knapp 2,0 Milliarden Euro, den Mitarbeitern werden 23 Prozent angelastet. Der Rest entfällt auf Lieferanten, Servicekräfte und organisatorische Fehler. Um die so genannten Inventurverluste zu reduzieren, investiert der Handel jährlich durchschnittlich mehr als 0,3 Prozent vom Umsatz, das sind rund 1,1 Milliarden Euro. Über entsprechende Gegenmaßnahmen informiert unter anderem die Fachmesse EuroCIS in Düsseldorf, die sich vom 2. bis 4. März speziell mit aktueller Sicherheitstechnik für den Handel beschäftigt.

Kontakt: www.ehi.org, www.eurocis.com

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter