BusinessPartner PBS

Paperworld wird internationaler

Mit einer positiven Bilanz und guten Impulsen für das beginnende Geschäftsjahr ging das Konsumgütertrio Paperworld, Creativeworld und Christmasworld 2014 in Frankfurt zu Ende, so die Bilanz des Veranstalters.

„In einem herausfordernden Branchenumfeld konnten die drei Messen mit stabilen Besucherzahlen punkten. Insgesamt kamen 83 174 Besucher aus 154 Ländern (2013: 83 206 aus 145 Ländern) auf das Messegelände, um Neuheiten und Trends zu sehen und für das anstehende Geschäftsjahr zu ordern“, bilanzierte Messe Frankfurt-Geschäftsführer Detlef Braun. Vor allem die Zahl der internationalen Einkäufer sei über alle drei Messen hinweg gestiegen. Insgesamt kamen 60 Prozent der Besucher aus dem Ausland (2013: 58 Prozent).

Auf der Paperworld war die Stimmung unter Ausstellern und Besuchern spürbar besser als noch ein Jahr zuvor. Auch das Fernbleiben einiger wichtiger Hersteller hatte nicht wie im Vorfeld erwartet zu einem signifikanten Besucherrückgang geführt. In diesem Jahr waren auf der Paperworld 1670 Aussteller (2013: 1784 Aussteller) aus 59 Ländern vertreten. Insgesamt 42 145 Besucher (2013: 45 360) informierten sich über die Produktneuheiten. Deutlich verhaltener als im Vorjahr war struktur- und konjunkturbedingt die Beteiligung des deutschen Fachhandels. Aus dem Ausland sei die Nachfrage nach einer Messeplattform wie der Paperworld weiterhin ungebrochen hoch und äußerst stabil bezogen auf die internationalen Besucherzahlen, so der Veranstalter. So ist der Internationalitätsgrad der Besucher erneut von 62 Prozent im Vorjahr auf jetzt 65 Prozent gestiegen. Insgesamt beurteilen die Aussteller ihre Messebeteiligung positiver als im Vorjahr. Ein Indikator ist laut Ausstellerbefragung das bessere Erreichen der Besucherzielgruppen im Vergleich zu 2013. Besonders der höhere Internationalitätsgrad unter den Besuchern wird von den Ausstellern als positiv bewertet. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf. Der Schwerpunkt liegt bei internationalen Besuchern, aber auch aus Deutschland sind alle großen und wichtigen Kunden vor Ort. Die Stimmung im Handel ist gut. Hier ist die Plattform, um die Kulturveränderung in Richtung digital zu besprechen“, so das Fazit von Krug & Priester-Geschäftführer Hubert Haizmann. Auch Angelika Lange, Marketingleitung beim Bürotechnik-Hersteller HSM, bestätigt die Entwicklung: „Es ist die richtige Entscheidung, auf der Paperworld zu sein. Vor allem international haben wir einen hohen Zuspruch. Die Messe läuft sehr gut. Eine Alternative zur Paperworld gibt es nicht, denn hier ist der internationale Treffpunkt“. 2015 findet die Paperworld vom 31. Januar bis 3. Februar statt.

Kontakt: www.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter