BusinessPartner PBS

CeBIT: Umweltschutz steht im Fokus

Die IT-Branche geht beim lange vernachlässigten Klimaschutz in die Offensive, so das Schwerpunktthema auf der heute gestarteten Branchenmesse.

In Hannover will sich die Industrie entsprechend als "Innovationsmotor für Energieeffizienz und Klimaschutz" präsentieren. Dabei stand gestern unter dem Schlagwort "Green IT" vor allem die Energieeinsparung der Geräte im Vordergrund. Auf IT und Telekommunikation entfallen etwa zwei Prozent des weltweiten Ausstoßes des Treibhausgases Kohlendioxid. Die Industrie liegt damit in etwa gleichauf mit dem Luftverkehr. Dem Marktforschungsunternehmen Gartner zufolge entstehen rund zwei Drittel der Emissionen in der Branche beim Betrieb von IT-Systemen einschließlich Stromversorgung und Kühlung. Ein Drittel werde bei Herstellung und Entsorgung der Geräte freigesetzt.

Wie Gartner auf der CeBIT mitteilte, habe sich "Green IT" in den vergangenen zwölf Monaten von einem Nischenthema zum Boomthema entwickelt. In einer Umfrage unter IT-Profis hätten 21 Prozent angegeben, dass "Green IT" derzeit der stärkste Treiber für Veränderungen in der Technologie sei. Auf der CeBIT präsentieren bis kommenden Sonntag rund 5800 Aussteller ihr Leistungsangebot.

Kontakt: www.cebit.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter