BusinessPartner PBS

Düstere Zukunft im PC-Markt

Mit einem Minus von fast zwölf Prozent werde der PC-Markt 2009 den schärfsten Absatzrückgang in seiner Geschichte erleben, prophezeien die Marktforscher von Gartner.

Für das laufende Jahr rechnen die Analysten mit weltweit 257 Millionen verkauften PCs und Notebooks, wobei die rasant wachsenden Verkaufszahlen der gefragten Notebooks nur einen Teil des rückläufigen Geschäfts wettmachen können. Der Abwärtstrend bei Desktop-PCs soll sich in den nächsten Monaten weiter verschärfen. Bis Ende des Jahres sollen knapp über 100 Millionen Rechner verkauft werden - das wäre fast ein Drittel weniger als im vergangenen Jahr. Und auch der Boom bei mobilen Geräten neigt sich dem Ende entgegen. So rechnet Gartner nur noch mit einem Wachstum von neun Prozent auf rund 155 Millionen Stück.

Kontakt: www.gartner.com

Verwandte Themen
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter