BusinessPartner PBS

Online-Kauf als Selbstverständlichkeit

  • 04.06.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Vor allem für junge Männer zwischen 20 und 29 und mit gehobenem Bildungsniveau ist das Shopping im Internet so selbstverständlich wie der Gang zum Supermarkt.

Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Analyse der Universität Hohenheim zur Internet-Nutzung und Akzeptanz von E-Commerce. Nach 15 Jahren World Wide Web sei für viele Deutsche das Surfen im Internet längst fester Bestandteil des Alltags: 40,23 Millionen Deutschen gingen regelmäßig online, 33 Millionen davon bezögen auch Waren oder Dienstleistungen übers Web. Besonders gerne surfen demnach die Internet-Nutzer in Berlin, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Hamburg und Hessen, wo der Prozentsatz der regelmäßigen Internet-Nutzer mit bis zu 68 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt von 62,1 Prozent liegt. Auffällig sei aber die große Gruppe der User, die nach wie vor im Laden kaufen, das Web aber nutzen, um sich Informationen und Vergleichsangebote zu beschaffen. Bei dieser Gruppe handle es sich um die potentiellen Online-Shopper von morgen.

Die Studie zur „Nutzung und Akzeptanz von Internet und E-Commerce“ ist Teil eines Langzeit-Forschungsprojektes des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft und Sozialforschung der Universität Hohenheim, der seit 2000 jährlich aktuelle Daten präsentiert.

Kontakt: www.uni-hohenheim.de

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter