BusinessPartner PBS

Klärungsbedarf beim Schreibwarenzeichen

Die aktuelle Werbung einiger Globus-SB-Märkte für Schulartikel, die das Schreibwarenzeichen prominent herausstellt, hat bei Fachhändlern für Irritationen gesorgt.

Konkret geht es bei der Kritik um die Verwendung des Logos sowie der Text-Ergänzung „Globus wurde vom Bundesverband für Bürowirtschaft für die gute Qualität des Angebots zertifiziert“. Kritisiert wird insbesondere, dass Globus weder für den Mittelstand noch für den beratungsorientierten Fachhandel stünde. Globus selbst bezeichnet sich als „Schreibwaren-Fachhandel“ und vermeldet auf der Website: „Wir tragen seit einigen Monaten stolz das Zeichen des Schreibwaren Fachhandels. Das Zeichen steht für fachliche Kompetenz, Service und hochwertige Markenartikel.“ Globus versteht sich als „konzernunabhängiges, führendes Handelsunternehmen in Deutschland“. Zur Gruppe gehören im Inland 43 SB-Warenhäuser, ein Globus Drive, 79 Baumärkte und neun Elektrofachmärkte. Im Geschäftsjahr 2010/11 wurde eine Umsatzsteigerung von 5,4 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro realisiert.

BBW-Geschäftsführer Thomas Grothkopp bestätig auf Nachfrage, dass Globus offizieller Lizenznehmer des Schreibwarenzeichens sei. Grothkopp kann die Kritik aus dem Fachhandel nachvollziehen, verweist jedoch darauf, dass bei Globus rein formal die Voraussetzungen für die Verwendung des Zeichens wie eigenständige PBS-Abteilung und die Präsenz der wichtigen Marken vorhanden sei. Bei der Entwicklung des Schreibwarenzeichens wären ansonsten keine weiteren qualitativen Anforderungen definiert worden. Der BBW hat den Klärungsbedarf erkannt und das Thema bereits auf die Agenda der nächsten Sitzung des Arbeitskreises Schreibwarenzeichen gesetzt.

Kontakt: www.schreibwarenzeichen.de, www.buerowirtschaft.info, www.globus.de

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter