BusinessPartner PBS

Niedersachsen will mehr Recycling-Papier kaufen

  • 04.07.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Das Land Niedersachsen will den Anteil von Recyclingpapier beim Einsatz in ihrer Verwaltung auf bis zu 90 Prozent erhöhen. Das haben die Staatssekretäre in ihrer Sitzung vom 1. Juli beschlossen.

Mit dem verstärkten Einsatz von Recyclingpapier anstelle von Frischfaserpapier will die niedersächsische Ministerialverwaltung ihre Vorbildfunktion in Sachen Ressourcen- und Klimaschutz wahrnehmen. Zudem wird hiermit eine Vereinbarung der Regierungskoalition zur bevorzugten Beschaffung von energieeffizienten und umweltfreundlichen Produkten umgesetzt, teilte das niedersächsische Umweltministerium mit. „Recyclingpapier hält sowohl technisch als auch ökonomisch mit Frischfaserpapier mit“, erklärte Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz. „Bei der Herstellung von Recyclingpapier werden aber jeweils 60 Prozent weniger Wasser und weniger Energie verbraucht. Darüber hinaus werden Ressourcen und CO2-Emissionen eingespart.“

Im Umweltministerium liegt der Einsatz von Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ bereits bei weit über 90 Prozent, nur für wenige Vorlagen wird im Einzelfall noch „Papier holzfrei weiß“ eingesetzt. Landesweit ist dieses Ziel noch nicht vollständig erreicht. Mit dem jetzt gefassten Beschluss wird daher eine Verbesserung in allen Bereichen der Verwaltung angestrebt. Das Umweltministerium hat bereits seine nachgeordneten Behörden gebeten, zukünftig nur noch Recyclingpapiere mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ zu verwenden.

Kontakt: www.umwelt.niedersachsen.de

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter