BusinessPartner PBS

Innowa hält Vorjahres-Niveau

  • 04.08.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Herbst-Ausgabe 2008 Innowa in den Dortmunder Westfalenhallen ist gut gelaufen. 7978 Handelsunternehmen informierten sich über die Herbst-/Weihnachtskollektionen der 483 Aussteller.

Damit wurde das Vorjahres-Niveau gehalten, was die Messeveranstalter, die HVVplus GmbH, angesichts der Wirtschaftslage als „Top-Ergebnis“ wertete. Schließlich seien im Durchschnitt höhere Orders platziert worden als im Vorjahr. Viele Aussteller mussten sich in diesem Jahr durch die neue Themenstruktur von ihrem angestammten Standplatz verabschieden – bereut habe es aber kaum einer. Durch die Neuorganisation passten jetzt die „Nachbarschaften“ in den Hallen. „Der Abschied vom Gemischtwaren-Laden war überfällig und ist prima gelungen“, brachte es eine Händlerin auf den Punkt.

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter