BusinessPartner PBS
Die drei Stuttgarter IT-Messen IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo sollen unter der Marke „IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen“ zusammengeführt werden.
Die drei Stuttgarter IT-Messen IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo sollen unter der Marke „IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen“ zusammengeführt werden.

Messe Stuttgart konsolidiert Lösungsevent für Entscheider

Die Messe Stuttgart reagiert auf die rückläufigen Aussteller- und Besucherzahlen und führt die drei IT-Messen IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo unter der Marke „IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen“ zusammen.

Die Veranstaltungen finden künftig gemeinsam im L-Bank Forum in der Halle 1 der Messe Stuttgart statt – in diesem Jahr vom 29. September bis 1. Oktober. Mit dieser Strategie will der Veranstalter den Besuchern den Nutzen digitaler Geschäftsprozesse in Unternehmen branchenübergreifend und besonders anwendernah verdeutlichen.

Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, erklärt: „Mit diesem Schritt kommen wir dem Wunsch der Aussteller und Besucher nach einer starken gemeinsamen Fachmesse für Business-IT mit einem scharfen Profil nach. Zugleich setzen wir einen weiteren Markstein in unserer Messelandschaft – mit einem richtungsweisenden Signal für die Zukunft.“ Und Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart, fügt hinzu: „Wir sind davon überzeugt, dass dieses Konzept die richtige Entscheidung zu Gunsten einer starken Lösungsmesse für Entscheider in Unternehmen ist. Eine klare Markensprache hilft uns dabei, sowohl Aussteller als auch Besucher gezielter anzusprechen“.

Die Halle 1 bildet nach Angaben der Veranstalter einen soliden Rahmen für die IT & Business, die in diesem Jahr DMS EXPO und CRM-expo namentlich noch mitführt. Sie ist mit einer Gesamtfläche von 20.900 Quadratmetern sowie zuzüglich 5.900 Quadratmetern auf der umlaufenden Galerie die größte Halle der Messe Stuttgart und bietet der IT & Business entsprechendes Wachstumspotenzial. Ihre Verfügbarkeit im Herbst ist für die nächsten drei Jahre garantiert, so dass ausstellende Unternehmen Planungssicherheit haben.

Unterstützung der großen Branchenverbände

Bei der Neuausrichtung erhält die IT & Business auch die Unterstützung der großen Branchenverbände. „Der Digitalverband BITKOM begrüßt die Zusammenlegung der drei IT-Fachmessen unter der gemeinsamen Marke IT & Business, die künftig im Herbst alle Lösungen unter einem Dach und unter einem Namen präsentieren wird“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Durch die Zusammenlegung in eine gemeinsame Halle werde die Messe vor allem auch für Besucher von mittelständischen Unternehmen attraktiver, da die für sie relevanten Angebote zu einzelnen Themen an einem Ort gezeigt werden.

Prof. Claus Oetter, stellvertretender Geschäftsführer Fachverband Software VDMA, erklärt: „Grund für alle Aktivitäten und Investitionen im IT-Bereich sind die Anforderungen aus den Geschäftsstrategien sowie den Prozessen der Unternehmen. Informationstechnologie hilft dabei mit, sich für die Zukunft zu rüsten und neue Technologien nutzbringend einzubinden. Im Kern geht es aber bei allen Lösungen im IT-Umfeld um die Erfüllung der Bedürfnisse der Anwender aus den unterschiedlichsten Branchen. Und dies ist wesentlich mehr als reine Informationstechnologie.“

Positiv wertet auch der VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme, das neue Messekonzept. VOI-Vorstandsvorsitzender Harald Klingelhöller sagt: „In den nächsten Jahren bieten sich somit beste Chancen, in der größten und komfortabelsten Messehalle 1 den ganzheitlichen Ansatz von Enterprise Information Management als zentrale Drehscheibe für Informationen jeglicher Art im Unternehmen noch umfassender als bisher dem Fachbesucher näherzubringen. Das erweiterte Qualitätskonzept der Messe und insbesondere des fachlichen Rahmenprogramms wird dazu beitragen, dass die neue IT & Business ganz in der Tradition der DMS EXPO auch weiterhin die führende Branchenplattform für Fachbesucher und Aussteller im Herbst bleiben wird.“

Dem entsprechend beteiligen sich die Verbände auch in diesem Jahr aktiv am Messegeschehen. „BITKOM wird sein Engagement in gleichem Umfang wie in den Vorjahren fortsetzen“, kündigte Dr. Bernhard Rohleder an. So werde der Verband etwa im Bereich ECM mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein und eine Vielzahl von Veranstaltungen während der Messe durchführen. Der VDMA stellt einen Gemeinschaftsstand sowie die Einbindung seiner Mitgliedsfirmen in die Foren in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten. Des Weiteren finden im Kongresszentrum die Veranstaltung Business Intelligence sowie der VDMA IT-Leitertreff statt und es sind Aktivitäten rund um das Thema Industrie 4.0 in Planung. Der VOI wird auf der IT & Business mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein und das neue fachliche Rahmenprogramm mit Kompakt-Seminaren zu aktuellen Branchenthemen im VOI-Dome bereichern.  

Kontakt: www.itandbusiness.de, www.bitkom.de, www.voi.de 

Verwandte Themen
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter