BusinessPartner PBS

Besseres Recycling von Elektronikschrott

Eine von der UN, nichtstaatlichen Organisationen, wissenschaftlichen Instituten und Herstellern getragene Initiative will bessere Verfahren zur Verwertung von Elektronikschrott entwickeln.

Der offizielle Startschuss für das neue Bündniss, das unter "Solving the E-Waste Problem" (StEP) firmiert, ist morgen. Die Initiative will sich insbesondere auf Standards zum Recycling einigen und das Dickicht nationaler und internationaler Regelungen transparenter machen. Zu den Herstellern, die bislang im Boot sind, gehören unter anderem Cisco, Dell, Ericsson, HP, Microsoft und Philips. Aus Deutschland sind zudem das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration, das Öko-Institut sowie die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit engagiert.

Kontakt: www.step-initiative.org

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter