BusinessPartner PBS

Öffentliche Beschaffung auf Optimierungskurs

Die Präsentation der "Leistungsverzeichnisse 2008 für Büroverbrauchsmaterial", die am 27. Februar beim vom Bundesministerium der Finanzen angesiedelten Arbeitskreis III in Berlin veranstaltet wurde, fand beachtliche Resonanz.

Mehr als 160 Einkaufsverantwortliche von Bundesbehörden aus ganz Deutschland nutzten dabei die Infomöglichkeiten. Der so genannte "AK III", der innerhalb der Zentralen Beschaffungsstellen des Bundes (ZBSt.) für die jährlich stattfindenden Ausschreibungen von Büroverbrauchsmaterial zuständig ist, geht mit der inzwischen dritten "Präsentation der Leistungsverzeichnisse" neue Wege. Die Veranstaltung, die als Forum zum Gedankenaustausch zwischen den Lieferanten sowie den Einkäufern und Endverbrauchern aus den derzeit sich beteiligenden rund 330 Bundesverwaltungen konzipiert ist, findet dabei immer mehr Zuspruch. Neben 21 wichtigen PBS-Markenlieferanten präsentierten das "Kaufhaus des Bundes" (KdB) sowie das Beschaffungsamt des BMI, das den Bereich IT-Verbrauchsmaterial verantwortet, ihr Leistungsangebot.

Bei den aktuellen Rahmenverträgen 2008 für Büroverbrauchsmaterial erhielten auf die 26 gebildeten Lose (Produktgruppen) 14 Handelsunternehmen den Zuschlag. Neben zehn mittelständischen Fachhändlern kamen auch alle in Deutschland aktiven Global Player zum Zuge. Das Gesamtvolumen für 2008 beträgt 7,3 Millionen Euro, wobei, so Rainer Freudenthal, der seit über zwei Jahren den "AK III" leitet, "bisher schon über 50 Prozent der Abrufe über das Kaufhaus des Bundes getätigt werden". Bei der Ausschreibung für 2009, die Mitte Mai mit der Bedarfserhebung bei den Bundesbehörden beginnt, soll es einige Veränderungen geben, wie Rainer Freudenthal bestätigt.

Kontakt: akIII@bmf.bund.de

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter