BusinessPartner PBS

Bald auch Drucker mit Blauem Engel

Das Umweltzeichen Blauer Engel setzt neue Schwerpunkte. Vergabekriterien sind künftig nicht nur hohe Qualität, Umweltverträglichkeit und gesundheitliche Unbedenklichkeit, sondern auch die Energieeffizienz.

Das meldete jetzt der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE). Vertreter des Einzelhandels gehören zur Jury Umweltzeichen, die vom Bundesumweltminister berufen wird. Das Ziel der Jury ist es, bis 2009 das Zeichen und seine Bekanntheit noch mehr für energieeinsparende Produkte einzusetzen. „Damit wird auch ein Beitrag zum klimapolitischen Gesamtkonzept, das die Bundesregierung bis Ende dieses Jahres vorlegen will, geleistet. Die Grundlagen dafür sind geschaffen. Der Blaue Engel wurde jetzt zum Beispiel für Drucker, photovoltaische Produkte, aber auch für Matratzen und Bodenbeläge vergeben“, sagte Sonja Ziegler, Umweltexpertin des Verbands. Viele Handelsunternehmen würden bereits Produkte mit dem Blauen Engel im Sortiment führen und auch ihre umweltschonenden Eigenmarken mit dem Blauen Engel kennzeichnen. Das Umweltzeichen "Der Blaue Engel" feiert im kommenden Jahr 30-jähriges Jubiläum.

Kontakt: www.hde.de

Verwandte Themen
Digitalisierung war auch in diesem Jahr das zentrale Thema auf der didacta. Foto: Messe Stuttgart
Zentrales Thema war die Digitalisierung weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter
Deutscher Briefumschlagverbrauch 2005 bis 2016 (in Milliarden Stück) - Grafik: VDBF
Absatzrückgang bei Briefumschlägen verlangsamt sich weiter
ECC Köln mit Handlungsempfehlungen weiter
Rund zwölf Prozent der Deutschen arbeiten mehr oder weniger häufig von zu Hause oder unterwegs: Dies birgt aber auch Risiken, betont eine aktuelle ILO/Eurofound-Studie). (Bild: ThinkstockPhotos 615403718)
„Mobiles Arbeiten“ – Chancen überwiegen weiter
Detail aus der Software „RegioGraph“: Komplettlösung für alle Fragestellungen mit Ortsbezug in Vertrieb, Marketing und Controlling.
GfK launcht „RegioGraph 2017“ weiter