BusinessPartner PBS

Neue Hallen für die Hamburger Einkaufstage (HET)

Der Hallenneubau geht mit großen Schritten voran: Den Ausstellern und Besuchern der Hamburger Einkaufstage stehen vom 4. bis 6. August auch die neuen Hallen A4 und B6 zur Verfügung.

Sie gehören mit 8000 m² und 13000 m² zu den größten Hallen. Beide werden von Ausstellern aus dem Bereich Wohnambiente & Präsente belegt. Zwischen der Halle B6 und den Hallen B1 bis B4 (früher die Hallen 9 bis 12) entsteht die Halle B5, die ab Sommer 2008 von den Hamburger Einkaufstagen genutzt werden kann. Besonders wichtig für die Besucher der Hallen B1 bis B4: Es gibt eine Teilklimatisierung, die eine Reduzierung der Hallentemperatur um 6 Grad möglich macht. Alle vier Eingänge können mit dem Shuttle-Bus erreicht werden. Zur Verfügung stehen der Eingang Ost (B4);

Eingang Mitte (zwischen den Hallen A1 und A4);

Eingang West (Halle A3) und - ganz neu - der Eingang Süd (B6). Mehr zu den Trends der Veranstaltung lesen Sie in der Juniausgabe von BusinessPartner PBS.

Kontakt: www.hamburger-einkaufstage.com

Verwandte Themen
Das steigende Interesse von Privatnutzern, aber auch von Unternehmen an Lösungen rund um die Digitalisierung von Dokumenten sorgt auch weiter für gute Geschäfte bei den ECM-Anbietern. (c) Bitkom
Wunsch nach elektronischen Dokumenten wächst weiter
Die CeBIT wechselt ihren Termin – und wird im kommenden Jahr an nur fünf Tagen im Juni stattfinden. (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT künftig an fünf Tagen im Juni weiter
Der Buchungsstand für die Insights-X 2017 in Nürnberg liegt über jenem des Vorjahres.
Insights-X mit zahlreichen Neuanmeldungen weiter
Mehr als 2000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisverleihung des iF Design Award in der BMW Welt in München. (Bild: BMW AG, 2017; Gudrun Muschalla)
iF Design Awards 2017 in München verliehen weiter
Dominik Hecker informiert im Praxis-Webinar über die "Digitalisierung im B2B-Vertrieb"
Praxis-Webinar zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb weiter
Das Anspruchsniveau der Kunden beim Kauf in einem Ladengeschäft steigt (Grafik aus der Studie von IFH Köln, HDE, Cisco, 2017)
Die drei größten Mängel im stationären Handel weiter