BusinessPartner PBS

Kartellamt ermittelt gegen Handelsketten

Das Bundeskartellamt hat offenbar neue Hinweise auf verbotene Preisabsprachen im deutschen Einzelhandel. Hohe Millionenstrafen wären möglich.

Der Sprecher der Wettbewerbsbehörde teilte Ende der vergangenen Woche mit, dass es interne Überlegungen gebe, die bereits zum Jahresanfang eingeleiteten Ermittlungen wegen möglicher Preisabsprachen bei einigen Produktgruppen auf weitere Sortimente auszuweiten. Das Kartellamt hatte bereits im Januar in einer großangelegten Razzia Geschäftsräume von elf deutschen Einzelhandelsunternehmen sowie vier Markenartikelherstellern durchsucht - darunter auch Büros der Handelsketten Edeka, Rewe und Metro. Dabei waren große Mengen von Unterlagen sichergestellt worden.

Das "Handelsblatt" berichtete, die damals sichergestellten Daten zeigten, dass der Kartellsumpf viel größer sei als ursprünglich angenommen. Die Behörde glaube nun, dass es in der Konsumgüterbranche jahrelang ein ganzes Netz von Preisabsprachen gegeben habe. Auch Einzelhändlern, die bislang von den Wettbewerbsaufsehern unbehelligt geblieben waren, drohten jetzt Nachforschungen.

Kontakt: www.bundeskartellamt.de

Verwandte Themen
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter
Reger Zuspruch: mehr als 17.300 Besucher nutzten die diesjährige PSI-Messe als Info-Plattform (Quelle: Messe PSI / Behrendt & Rausch)
Messe PSI zeigt „Mega-Trends“ weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs „Büro und Umwelt“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
Inspirationen zum Thema „Nachhaltigkeit im Büro“ weiter