BusinessPartner PBS

Ausbildungsquote im Handel überdurchschnittlich

  • 05.08.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Insgesamt bilden 25,9 Prozent aller Einzelhandelsbetriebe aus. Das sei eine im Vergleich mit der Gesamtwirtschaft (24 Prozent) überdurchschnittliche Quote, so der Einzelhandelsverband (HDE) in einer Stellungnahme.

Auch die Ausbildungsquote selbst sei überdurchschnittlich: Im Einzelhandel liege sie bei 7,9 Prozent, in der Gesamtwirtschaft bei 6,6 Prozent. Der Einzelhandel investiert damit nach Verbandsangaben pro Jahr rund zwei Milliarden Euro in Ausbildung und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Dazu kämen weitere Investitionen für Weiterbildungsveranstaltungen. „Nur mit gut ausgebildeten und qualifizierten Fachkräften bleiben Handelsunternehmen leistungs- und wettbewerbsfähig“, so Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des HDE. Rund zwei Drittel der 165 000 Ausbildungsplätze werden von mittelständischen Handelsunternehmen gestellt.

Sorge bereite dem Einzelhandelsverband aber, dass sich der Ausbildungsmarkt gravierend verändere. Es gebe aufgrund der demografischen Entwicklungen immer weniger geeignete Bewerber. „Der Wettbewerb der Branchen und Unternehmen um die besten Nachwuchskräfte ist in vollem Gang und wird an Intensität zunehmen“, sagte Genth weiter.

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter